Saisonabschluss

    Wenn am Ende der Saison 1 Punkt zum Gruppensieg in der Inter-Klasse fehlt, man die Begeisterung sieht, mit der das Team spielt und die es auf den Zuschauerrängen weckt, dann sollte man nicht den verlorenen Punkt suchen, sondern einfach nur stolz auf eine grossartige Saison sein.

    Am Samstag wurde das letzte Kapitel zu dieser Spielzeit geschrieben. Mit einem Punkt gegen die SG Ruswil/Wolhusen würden sich die Frickerinnen den 3. Tabellenplatz sichern, doch ein Punkt ist keine Vorgabe, die unsere FU14 als Ziel akzeptiert. Siegen wollen sie, nicht mehr und nicht weniger. Der Beginn zeigte sich ein bisschen komplizierter als im Hinspiel, damals zogen die Füchse von Anfang an unwiderstehlich davon, dieses Mal waren die ersten 10 Minuten relativ ausgeglichen. 6:4 war der Spielstand und es zeichnete sich ein knappes Spiel ab. Was dann folgte war ein Zwischenspurt, es wurden Spielerinnen herrlich freigespielt, gelang den Frickerinnen aber auch immer wieder Pässe der Gegner abzufangen und einfache Gegenstosstore zu erzielen. Die Stimmung in der Halle wurde immer besser, das Publikum von Minute zu Minute lauter. Getragen von dieser tollen Atmosphäre zeigten sich die Einheimischen gnadenlos und erspielten sich einen 18:6 Pausen-Vorsprung.

    Wer das Spiel gewinnen würde, war geklärt, nun ging es darum, diesen «Drive» in die zweite Halbzeit mitzunehmen. Die letzten 30 Minuten der Saison, die letzten 30 Minuten der FU14 in diese Konstellation sollten genossen werden und dem wiederum zahlreich anwesenden Publikum wollte sich das Team nochmals von der besten Seite zeigen.
    Dies gelang den jungen Spielerinnen während der ersten 10 Minuten und den letzten 5 Minuten der zweiten Halbzeit. 11 der 16 Tore fielen in diese beiden Abschnitte, dazwischen gab es 15 eher schwächere Minuten mit vielen Fehlwürfen und technischen Fehlern. Trotzdem durften sich die Frickerinnen am Schluss über einen ungefährdeten und auch in der Höhe absolut verdienten 34:18 Sieg freuen. Unter grossem Applaus verabschiedete sich das Team ein letztes Mal von der Tribüne und ging nachher zum schon ein bisschen traditionellen Pizzaessen über.
    Eine absolut tolle Saison, die mit einem erkrampften Sieg gegen den ATV/KV Basel, welcher mit nur 6 Spielern antreten musste, begann, einem Dämpfer in der Vorrunde in Form einer Niederlage gegen den GTV Basel enthielt, einige Zweifel nach zwei Niederlagen in den ersten drei Inter-Spielen hervorrief, Höhepunkte wie die Siege gegen die SG Aareland oder die Mythen-Shooters aufwies, ist nun zu Ende. Die Frickerinnen zeigten, dass sie absolut in Inter-Gruppe gehört haben. 7 Siege aus 10 Spielen sind ein deutliches Indiz dafür, dass wir dieses Mal mehr als nur dabei waren und wenn wir in den Spielen gegen Muotathal ein bisschen mehr Glück gehabt hätten… aber wie schon einleitend geschrieben, es gibt keinen Grund irgendwelchen Punkten nachzutrauern, dafür war die Saison schlicht zu g**l.

    Für einige Spielerinnen heisst es nun Abschied nehmen von dieser Truppe, sie werden in die nächste Altersstufe wechseln und hoffentlich auch dort für Furore sorgen. Bis dieser Schritt vollzogen wird, werden wir gemeinsam weitertrainieren, wenn immer möglich schon die eine oder andere neue Spielerin einbauen, so dass wir dem nächsten Trainer/Trainergespann eine funktionierende Truppe übergeben können, die auch im nächsten Jahr wieder für viel Freude sorgt.

    Matchtelegramm:
    14.4.2018 – Frick, Ebnet
    TSV Frick FU14 – SG Ruswil/Wolhusen 34:18 (18:6)
    Für den TSV Frick spielten (Tore):
    Ayla Romano (1), Fabienne Stäuble (12), Fiona Näf (5), Ilaria John (9), Jasmin Amsler, Jasmin Stierli (2), Kiara Lenzin (T), Lorena Quaresima (4), Sina Leimgruber, Tabea Joss, Zoe Fankhauser.


    Unsere Sponsoren

    Der TSV Frick Handball engagiert sich sehr in der Nachwuchsarbeit und stellt neben einer Animations-Abteilung Mannschaften in allen Altersklassen. Als Sponsor steht Ihr Name stellvertretend für unsere Arbeit. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Nächste Termine

    Jugendfördertraining - Verein
    15. Dez 2018: 10:00 - 11:30
    TSV Frick 2 - SG Pratteln / Satus Birsfelden - D2
    15. Dez 2018: 13:00 - 14:30
    TSV Frick 2 - TV Stein - A2
    15. Dez 2018: 16:00 - 17:30
    HV Herzogenbuchsee 2 - TSV Frick 1 - D1
    15. Dez 2018: 17:45 - 19:15
    TSV Frick 1 - HSG Leimental - A1
    15. Dez 2018: 18:00 - 19:30
    Seen Tigers - SG Eiken Frick - U15
    16. Dez 2018: 12:00 - 13:30
    SPONO EAGLES - TSV Frick 2 - FU16
    16. Dez 2018: 17:45 - 19:15
    Skiweekend Lenk - Verein
    12. Jan 2019:

    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    © 2018 TSV Frick Handball