Damen 1 – Derby-Time

    Am vergangenen Samstag 15.02.2020 traten die Frickerinnen zum Aargauer Derby gegen Brugg an. Die Brugger Mannschaft galt von Anfang an als der schwierigste Gegner der Gruppe, wodurch die Stimmung leicht angespannt war. Nichts desto trotz war das Ziel klar definiert: Mit einem Sieg nachhause gehen und somit die Tabellenspitze sichern.

    Anpfiff erste Halbzeit. Der Start gestaltete sich etwas schwierig durch eine nicht sehr optimale Halleninfrastruktur. Die grosse Fensterfront lies viel Platz für die Sonne, wodurch die Füchsinnen in der Verteidigung geblendet wurden. Dies zeigte sich als Vorteil für die Heimmannschaft, welchen sie auch nutzten. Sie konnten mit zwei Toren davonziehen und lagen bis zur 5 Minute vorne. Erst dann konnten die Fricker Damen Ihr erstes Tor erzielen. Nach 9 Minuten erzielte Leimgruber Corinne ihr zweites Tor und sorgte so zum Ausgleich. Die weiteren zwanzig Minuten der ersten Halbzeit, waren sehr ausgeglichen. Tor um Tor wurde von beiden Mannschaften erzielt. Es wurde gekämpft, man schenkte sich nichts. Kurz vor Schlusspfiff der ersten Halbzeit, bekam Frick noch einen direkten Freistoss. Murielle Schöni verwertete diesen mit einem Hammer in die nahe Ecke des Torwarts. Endresultat der ersten Spielhälfte 12:11 für die Heimmannschaft. Die Verteidigung war zufriedenstellend, der Angriff wurde in der Halbzeit vom Trainerduo aber zu recht bemängelt. Es wurde vorne nervös und ohne Tempo gespielt.

    Nach der Pause konnten die Frickerinnen das Spiel besser leiten. Gleich im ersten Angriff wurde zum Gleichstand ausgeglichen. Das Heimteam hatte Mühe die kämpferische Fricker Verteidigung zu bezwingen. Auch vorne wurden die Tore der Füchsinnen schöner und abgeklärter herausgespielt. Bis zur 50. Spielminute erspielten sich die Frickerinnen einen 4-Tore-Vorsprung. Die Bruggerinnen standen unter Druck, denn die Gäste hatte das Spiel fest im Griff. Um den Sieg nach Hause zu bringen brauchte es lediglich noch 10 Minuten sicheren Handball. Aber ganz so einfach war das nicht. Es wurde plötzlich nervös gespielt. Einige Ballverluste und technische Fehler auf Seiten der Frickerinnen gaben dem Heimteam die Chance das Spiel noch einmal spannend zu machen, so konnten die Bruggerinnen bis auf ein Tor verkürzen. Mit dem Stand von 22:23 kam die Schlusssirene zum richtigen Zeitpunkt. Die 2 Punkte gehen nach Frick, der erste Tabellenrang wurde gesichert und die Frickerinnen haben nun eine gute Ausgangslage für mögliche Aufstiegsspiele.

    Ein Grosser Dank geht an die Unterstützung aller Fans. Weiter geht es in 2 Wochen: Am Samstag, 07.03 um 12.00 Uhr trifft das Fricker Damen 1 in der Aufstiegsrunde auswärts auf den HBC La Chaux-de-Fonds (Carfahrt!). Die Frickerinnen freuen sich auch im letzten Auswärtsspiel der Finalrunde über jede Unterstützung im Kampf um den Aufstieg in die 1.Liga!


    Unsere Sponsoren

    Der TSV Frick Handball engagiert sich sehr in der Nachwuchsarbeit und stellt neben einer Animations-Abteilung Mannschaften in allen Altersklassen. Als Sponsor steht Ihr Name stellvertretend für unsere Arbeit. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    Hauptsponsoren

    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    © 2020 TSV Frick Handball