FU16 - Wenn der grosse Kampfgeist alleine nicht reicht

    Die FU16-Juniorinnen haben sich im Final des Regiocups erhofft, wie die U15-Junioren im Match zuvor Aargauer Cupsieger zu werden. Aber die auf dem Papier stärker eingestufte Mannschaft der HSG Oensingen entschied das Spiel klar zu ihren Gunsten. Trotz einer kämpferisch tadellosen Leistung verlor Frick 20:29 (7:18).

    Die Solothurner Handballerinnen aus Oensingen spielen in der zweiten Jahreshälfte eine Spielklasse höher als Frick. In ihrer Gruppe führen sie momentan die Gruppe an, und im Cupfinal zeigten sie denn auch auf, dass sie zurecht Leader in der Inter-Abstiegsrunde sind und diese Saison erst einen einzigen Punkt abgegeben haben. Ihr schnelles Angriffsspiel aus einer soliden, agressiv-offensiven Abwehr heraus brachte Fricks FU16-Team immer wieder in Nöte.
    Die Frickerinnen hielten bis zum 4:6 Mitte der ersten Halbzeit das Resultat offen. Sie verteidigten mit grossem Herz und hielten vor allem die sonst sehr effiziente Chiara Gugelmann sehr gut in Schach. Für diese sprang dafür Oensingens rechter Fügel in die Bresche und erzielte Mal für Mal eine ihrer insgesamt elf Tore. Frick wusste um das gegenerische Pressing, war aber trotzdem oft zu unaufmerksam und überhastet, und so zog die HSG bis auf 5:15 davon. Fast zwanzig technische Fehler oder Fehlpässe sind einfach des Guten zu viel! Gegen Ende der ersten Halbzeit fing sich Frick wieder ein wenig, aber die elf Tore Differenz zur Pause waren doch sehr deutlich.
    Mit frischem Mut und Elan kam Frick nach dem Seitenwechsel Oensingen etwas näher, aber zu mehr als nur einer Reduktion der Differenz auf acht Tore reichte es nicht. Denn mit dem verletzungsbedingten Ausfall von Lorena und der dritten Zeitstrafe von Fabienne fehlten dem Fricker Team zwei wichtige Stützen. Dafür blühte Leoni Dornbierer richtiggehend auf: Alle sechs restlichen Tore der Heimmannschaft erzielte sie mit schönen Einzelaktionen! Insgesamt kann sich Fricks FU16 trotz der Niederlage sagen, dass sie mit Herz und Leidenschaft gespielt und gekämpft und den Verein im Cupfinal würdig vertreten haben. In der gefüllten Ebnethalle und vor einer grossartigen Kulisse hat das Team nicht die Goldmedaille verloren, sondern die Silbermedaille verdient gewonnen.


    Unsere Sponsoren

    Der TSV Frick Handball engagiert sich sehr in der Nachwuchsarbeit und stellt neben einer Animations-Abteilung Mannschaften in allen Altersklassen. Als Sponsor steht Ihr Name stellvertretend für unsere Arbeit. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Nächste Termine

    F2-05 - TV Möhlin - TSV Frick 1 - D1
    14. Dez 2019: 13:15 - 14:45
    MU17 Inter-Quali, SG Fricktal - SG Leimental - U17
    14. Dez 2019: 16:00 - 17:30
    M1-02 - TSV Frick 1 - TV Pratteln NS 1 - A1
    14. Dez 2019: 18:00 - 19:30
    M3-06 - TSV Frick 2 - STV Wegenstetten - A2
    14. Dez 2019: 20:00 - 21:30
    M3-06 - STV Wegenstetten - TSV Frick 2 - A2
    21. Dez 2019: 14:00 - 15:30

    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    Hauptsponsoren

    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    © 2019 TSV Frick Handball