Für alle, die das denkwürdige Cup-Spiel des Herren 1 letzte Woche verpasst haben, hier noch ein Matchbericht zum nachlesen:

    Am Donnerstag den 10.09.2020 um 20:45 pfiffen die Schiedsrichter das Cupspiel, zwischen den Fricker Füchsen und den Handballern aus Wohlen, an. Das Spiel war von der ersten Minute an ausgeglichen. Keiner der beiden Mannschaften wollte als Verlierer vom Platz gehen und dies merkte man auf dem Spielfeld.

    Den Füchsen gelang jedoch der bessere Start in dieses Spiel und so schoss Fabian Beck in der 2 Spielminute das 1:0 Führungstor. Die Fricker spielten ihre Angriffe sauber und konzentriert aus und in der Deckung liess man wenig zu, ganz dem neuen Saisonmotto entsprechend: «Hinten Dicht Vorne Breit. » somit ging man mit einer verdienten, akzeptablen 13:11 Führung in die Pause.

    Nach der Pause blieb es weiterhin knapp und spannend. Doch unsere Füchse wussten mit dem Druck umzugehen und so gab man die Führung nicht mehr so schnell aus der Hand. Doch was sich ab der 55. Spielminute in der Ebnet Halle abspielte war alles andere als ein ruhiger Cup Abend. Das Spiel wurde zu einem waschechten Krimi, dass so spannend war, dass sogar Alfred Hitchcock mitgefiebert hätte. Zuerst gaben die Schiedsrichter das entscheidende Tor für die Fricker nicht, da die Spielzeit von 60 Minuten schon abgelaufen war. Anschliessend parierte Flavio Concas in der 70 Spielminute die letzte Chance für Wohlen in einem Gegenstoss den Sieg klar zu machen, und Samuel Hüsser schoss im direkten Gegenstoss den Ausgleich in letzter Sekunde. Somit ging es nun in die 2. Verlängerung in diesem Cup Krimi. Es war ein Kopf an Kopf rennen bis zur aller letzten Sekunde. Noch ein letzter direkter Freistoss für Wohlen und Loris Faiss schoss den Ball ins Tor. Somit verlor man in der allerletzten Sekunde das Cup Derby gegen die Handballer aus Wohlen mit 29:30 aus Sicht der Füchse. Schlussendlich gehört auch ein bisschen Glück dazu um solche Spiele zu gewinnen nach 80 Minuten. Dieses Glück war am Donnerstagabend leider auf der Seite der Wohlener.

    Leider ist man nun auch aus dem Schweizer Cup ausgeschieden. Doch dafür können wir uns jetzt voll auf die Meisterschaft konzentrieren.

    Frick mit: Concas 14/44, Stalder, Hauser (6), Vollenweider, Rickenbach, Beck (5/1), Schmid (2), Leimgruber (3), Hüsser (3), Lenzin S. (2), Lenzin M. (5), Stäuble (2), Pflüger (2), Kleiner.


    Anfang Juni wurden seitens des Bundes die Corona-Einschränkungen soweit gelockert, dass für die Teams des TSV Frick Handball wieder ein Trainingsbetrieb im üblichen Rahmen möglich ist – natürlich unter Einhaltung eines aktuellen Schutzkonzepts. Auch das Herren 1 richtet den Fokus bereits wieder auf die nächste Saison.


    Seite 1 von 19

    Unsere Sponsoren

    Der TSV Frick Handball engagiert sich sehr in der Nachwuchsarbeit und stellt neben einer Animations-Abteilung Mannschaften in allen Altersklassen. Als Sponsor steht Ihr Name stellvertretend für unsere Arbeit. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Nächste Termine

    MU17I-02 - SG Espoirs Nordwest - SG Fricktal - U17
    19. Sep 2020: 10:00 - 11:30
    FU14P-05 - TSV Frick 3 - SG Leimental - FU14
    19. Sep 2020: 11:30 - 13:00
    F3 Haupt-10 - TSV Frick 2 - HSG Aargau Ost 2 - D2
    19. Sep 2020: 13:00 - 14:30
    M3-06 - TSV Frick 2 - TV Magden II - A2
    19. Sep 2020: 14:30 - 16:00
    MU15P S1-06 - SG Pratteln / Muttenz - SG Fricktal - U15
    19. Sep 2020: 15:00 - 16:30
    Abgesagt/verschoben! F2-05 - TSV Frick 1 - GTV Basel - D1
    19. Sep 2020: 16:30 - 18:00
    M1-02 - TSV Frick 1 - SG Horgen/Wädenswil - A1
    19. Sep 2020: 18:30 - 20:00
    M4-08 - TSV Frick Rookies - HSG Obermumpf - A3
    19. Sep 2020: 20:15 - 21:45
    U13T-47 - SG Fricktal 1 - TV Magden 1 - U13
    20. Sep 2020: 10:00 - 10:30
    U13T-47 - TV Möhlin 2 - SG Fricktal 1 - U13
    20. Sep 2020: 11:45 - 12:15

    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    Hauptsponsoren

    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    © 2020 TSV Frick Handball