Herren 1 – Harziges Spiel mit süssem Ende für Frick

    Die 1. Herrenmannschaft des TSV Frick bestritt am vergangenen Wochenende das erste Heimspiel in der Abstiegsrunde. Gegen SG Kloten Handball erkämpften sie einen 30:26 Sieg.

    Gast in der Fricker Ebnethalle war SG Kloten Handball. Gegen die Zürcher hatten die Fricker Füchse bereits in der Hinrunde gespielt und zweimal klar gewonnen. SG Kloten Handball hatten die vergangen Spiele zwar verloren, doch jeweils eher knapp. Die Fricker waren also gewarnt.

    Zu Beginn war es dann auch eine ausgeglichene Partie. Frick hatte etwas Mühe ins Spiel zu kommen. Dem Gegner wurde deren Angriffsspiel zu einfach gemacht. Und da man auch vorne die eine oder andere Chance ausgelassen hat, führten die Gäste nach 16. Minuten mit 9:11. Danach ging bei der Heimmannschaft ein kleiner Ruck durch die Mannschaft, sie erzielten 4 Tore in Folge und konnten das Spiel zum 13: 11 kehren. Bis zur Pause verlief die Partie erneut ausgeglichen. Die Füchse lagen knapp mit 18:17 in Front.

    Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel für die Fricker harzig. Die Klotener zeigten sich äusserst hartnäckig. Zwar zogen die Fricker mit 2 Toren weg, doch kam der erneute Ausgleich zum 25:25 nach 48 Spielminuten. In der Folge wurde munter hin und her gespielt. Das Resultat waren mehrere Ballverluste sowie unvorbereitete Würfe auf beiden Seiten. Es waren die Füchse welche ein weiteres Mal mit einem Tor vorlegen konnten, doch kassierten sie im Gegenzug 5 Minuten vor Schluss eine Strafe. Es waren aber die Fricker welche in Unterzahl das gegnerische Tor trafen. Der wichtige Treffer zum 27:25 war eine Befreiung, nicht nur für das heimische Publikum. Auch die Fricker Akteure auf dem Feld spielten gelöster auf. Die Verteidigung stand aggressiver und im Angriff fielen die Bälle ins Tor. So ging Frick in den Schlussminuten mit 30:25 in Führung. Der Anschlusstreffer zum 30:26 in den letzten Sekunden hat keinen Einfluss mehr und bedeutete das Schlussresultat.

    Es war nicht das beste Spiel der Fricker Mannschaft, doch weitere 2 Punkte stehen auf dem Konto. Bereits am nächsten Wochenende geht es mit dem Fricktaler Heimderby gegen Magden/Möhlin weiter.

    Bericht: Christoph Rickenbach


    Unsere Sponsoren

    Der TSV Frick Handball engagiert sich sehr in der Nachwuchsarbeit und stellt neben einer Animations-Abteilung Mannschaften in allen Altersklassen. Als Sponsor steht Ihr Name stellvertretend für unsere Arbeit. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    © 2019 TSV Frick Handball