Herren 1 – Schmerzende Niederlage

    Gegen den HC Andelfingen müssen die Fricker Füchse nach einer schlechten 2. Halbzeit eine Klatsche einstecken. Mit 35:27 geht die Partie klar zugunsten der Zürcher aus.

    Der Start der Partie verlief äussert ausgeglichen. Keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Erst nach 20. Minuten erzwang der TSV Frick erstmals eine 2-Tore-Führung. Dieser knappe Vorsprung blieb bis zur Pause bestehen. Das Halbzeitresultat von 17:19 zeugte von einer torreichen Partie. Dem gegenüber stand natürlich eine nur mässig erfolgreiche Verteidigung. So durften auch die Fricker mit ihrer Abwehrleistung nicht zufrieden sein. Die Besserung sollte nach Wiederanpfiff folgen. Dem war leider nicht so – zumindest nicht für Frick. Der Gastgeber vom Zürcher Weinland konnte umgehend ausgleichen. Und nach wenigen Minuten war es Andelfingen welches mit zwei Toren in Führung gehen konnte. Bei den Frickern lief nicht mehr viel zusammen. Im Angriff fehlten die Ideen und der Willer sowie auch das nötige Abschlussglück. Hinzu kamen Strafen, welche die Fricker Verteidigung zusätzlich schwächte. Währendem Andelfingen eine gut Abschlussquote zeigte, zogen die Füchse eine miserable Halbzeit ein und verloren am Schluss klar und diskussionslos mit 35:27. Damit bleibt die Gruppe um den Abstieg äusserst spannend. Und bereits nächsten Samstag kommt es für die 1. Herrenmannschaft vom TSV Frick zu einem weiteren schwierigen Auswärtsspiel in Appenzell.


    Unsere Sponsoren

    Der TSV Frick Handball engagiert sich sehr in der Nachwuchsarbeit und stellt neben einer Animations-Abteilung Mannschaften in allen Altersklassen. Als Sponsor steht Ihr Name stellvertretend für unsere Arbeit. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    Hauptsponsoren

    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    © 2020 TSV Frick Handball